Abgrenzung zu anderen Stromeffizienzinstrumenten

In Bezug auf die Abgrenzung des Förderprogramms NEBO+ zu anderen Stromeffizienzinstrumenten (Förderprogramme, Vorschriften) ist folgendes zu beachten:

1. Zielvereinbarung mit der EnAW zur Erfüllung des Grossverbraucherartikels des Standortkantons

Besteht eine Zielvereinbarung mit der EnAW zur Erfüllung des Grossverbraucherartikels des Standortkantons ist die Additionalität zu belegen. Es sind zwei Fälle zu unterscheiden:

  • Die Massnahme ist Teil einer in der Zielvereinbarung bereits berücksichtigten Massnahme: In diesem Fall k��nnen nur allfällige zusätzliche Leistungen der Massnahme im Vergleich zu den bereits im Rahmen der Zielvereinbarung berücksichtigten Leistungen unterstützt werden.
  • Die Massnahme ist in der Zielvereinbarung nicht berücksichtigt und additional: Die Massnahme kann unterstützt werden.

In beiden Fällen muss das Unternehmen die von NEBO+ bzw. ProKilowatt unterstützte Massnahme unbedingt der EnAW mitteilen, damit die zusätzliche Energieeinsparung im Vergleich zur Grundmassnahme oder zu anderen in der Zielvereinbarung aufgeführten Massnahmen als zusätzliche Massnahme bei der Beurteilung des Erreichungsgrads der in der Zielvereinbarung definierten Zielen korrekt ber����cksichtigt wird.

2. Zielvereinbarung mit der EnAW zur Erfüllung des CO2-Gesetzes (Befreiung von der CO2-Abgabe )

Besteht eine Zielvereinbarung mit der EnAW zur Befreiung von der CO2-Abgabe, ist die Additionalität zu belegen. Es sind zwei Fälle zu unterscheiden:

  • Die Massnahme ist Teil einer in der Zielvereinbarung bereits berücksichtigten Massnahme: In diesem Fall k��nnen nur allfällige zusätzliche Leistungen der Massnahme im Vergleich zu den bereits im Rahmen der Zielvereinbarung berücksichtigten Leistungen unterstützt werden. Reine Stromeffizienzmassnahmen erfüllen in der Regel diese Bedingung.
  • Die Massnahme ist in der Zielvereinbarung nicht berücksichtigt und additional: Die Massnahme kann unterstützt werden.

In beiden Fällen muss das Unternehmen die von ProKilowatt unterst��tzte Massnahme unbedingt der EnAW mitteilen, damit die zusätzliche Energieeinsparung im Vergleich zur Grundmassnahme oder zu anderen in der Zielvereinbarung aufgef��hrten Massnahmen als zusätzliche Massnahme bei der Beurteilung des Erreichungsgrads der in der Zielvereinbarung definierten Zielen korrekt berücksichtigt wird.

3. Zielvereinbarung direkt mit dem Kanton zur Erfüllung des Grossverbraucherartikels des Standortkantons

Besteht eine Zielvereinbarung direkt mit dem Kanton zur Erfüllung des Grossverbraucherartikels ist die Additionalität zu belegen. Es sind zwei Fälle zu unterscheiden:

  • Die Massnahme ist Teil einer in der kantonalen Zielvereinbarung bereits ber��cksichtigten Massnahme: In diesem Fall k��nnen nur allf����llige zusätzliche Leistungen der Massnahme im Vergleich zu den bereits im Rahmen der Zielvereinbarung berücksichtigten Leistungen unterstützt werden.
  • Die Massnahme ist in der kantonalen Zielvereinbarung nicht berücksichtigt und additional: Die Massnahme kann unterst��tzt werden.

In beiden Fällen muss das Unternehmen nachvollziehbar darlegen, dass die von NEBO+ zu unterst��tztende Massnahme eine zusätzliche Energieeinsparung im Vergleich zur Grundmassnahme oder zu anderen in der Zielvereinbarung aufgeführten Massnahmen darstellt. Auf Verlangen ist NEBO+ und ProKilowatt Einblick in die kantonale Zielvereinbarung zu gewährleisten.

4. Kantonales Energieaudit zur Erfüllung des Grossverbraucherartikels mit gesetzlicher Pflicht zur Umsetzung wirtschaftlicher Massnahmen – Energieverbrauchsanalyse

Besteht ein kantonales Energieaudit zur Erfüllung des Grossverbraucherartikels mit gesetzlicher Pflicht zur Umsetzung wirtschaftlicher Massnahmen (Energieverbrauchsanalyse) ist die Additionalität gegenüber der gesetzlichen Verpflichtung zu belegen. Es sind zwei F��lle zu unterscheiden:

  • Die Massnahme ist Teil einer im Energieaudit bereits berücksichtigten wirtschaftlichen Massnahme: In diesem Fall können nur allfällige zusätzliche Leistungen der Massnahme im Vergleich zu den bereits im Rahmen des Audits berücksichtigten Leistungen unterstützt werden.
  • Die Massnahme ist im Energieaudit als nicht wirtschaftlich anerkannt oder nicht berücksichtigt: Die Massnahme kann unterstützt werden

Auf Verlangen ist NEBO+ und ProKilowatt Einblick in den Auditbericht (Liste der rentablen Massnahmen) zu gewähren.

5. Andere, nicht vom Bund geförderte Effizienzinstrumente

Wird die Betriebsoptimierung bereits durch andere, nicht vom Bund geförderte Stromeffizienzinstrumente unterstützt (z.B. energo, Effizienzboni Stromlieferant, etc.), ist eine Förderung durch NEBO+ grundsätzlich möglich. Allerdings schliessen die durch NEBO+ oder ProKilowatt erhaltenen Bundessubventionen alle übrigen Bundessubventionen aus (Vermeidung von Doppelf��rderung). Ein Kanton, eine Region, eine Stadt, ein Energielieferant, eine Stiftung oder eine andere Organisation kann aber aus eigenem Antrieb und auf der Basis eines eigenen öffentlichen oder privaten Förderfonds ein Stromeffizienzprojekt unterstützen, ohne dass dies zu einer Doppelförderung auf Bundesebene führt.